Yoga in der Schule

Entspannung und Bewegung bringen frischen Wind in den Schulalltag, der von Schülerinnen und Schülern viel Aufmerksamkeit fordert.

Ohne viel Vorbereitung führen einfache Yogaübungen zu mehr Ruhe und Gelassenheit. Angespannte Kinder und Jugendliche kommen wieder zur Ruhe; müde werden mit Yoga erfrischt. Lehrerinnen und Lehrer profitieren von den Übungen und bereichern ihren Unterricht durch neue Elemente. Insgesamt begegnen Lernende und Lehrende dem Alltag mit mehr Gleichmut und können sich so achtsam und besonnen begegnen. Yoga kann in jedem normalen Klassen-, Ruhe- oder Pausenraum und natürlich in der Sporthalle geübt werden. Dazu braucht es nicht viel: Für das Klassenzimmer gibt es Übungen im Stehen oder im Sitzen. In der Sporthalle ist das ganze Repertoire der Bewegungen auf Matten möglich.

Yoga ist ein Ausgleich und schenkt – schnell und ohne viel Vorbereitung – neue Energie und hat viele (wissenschaftlich belegte) positive Auswirkungen:

Yoga in der Schule
Yoga in der Schule
Yoga in der Schule
Yoga in der Schule
Yoga in der Schule
Yoga führt zu
  • Mehr Leistungsfähigkeit
  • Aufmerksamkeit und Konzentration
  • Einem besseren Körpergefühl
  • Einer besseren Haltung
  • Mehr Ausgeglichenheit
  • Mehr Selbstvertrauen
Yoga hilft
  • Gegen Verspannungen
  • Gegen nachlassende Konzentration und Unruhe
  • Gegen Stress und Angst
  • Gegen Kopfschmerzen